Das Fragenportal der Technischen Hochschule Rosenheim ist für den Austausch zwischen Studierenden und Studieninteressierten gedacht. Alle Antworten werden nach bestem Wissen und größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte kann die Hochschule keine Gewähr übernehmen. Innerhalb des Fragenportals können keine rechtsverbindlichen Aussagen getroffen werden. Diese erhalten Studieninteressierte und Studierende ausschließlich in den Ämtern der Abteilung Studierende http://www.th-rosenheim.de/die-hochschu ... -recht-qm/. Die Beantwortung der Fragen wird montags bis freitags in festen Zeitfenstern vorgenommen, deshalb kann es zu zeitlichen Verzögerungen kommen bis die Fragen und Antworten online sichtbar sind.

Die Benutzung der Website Fragenportal der Technischen Hochschule Rosenheim ist kostenlos. Eine Registrierung ist nicht notwendig.
Mit der Nutzung des Fragenportals werden die Allgemeinen Nutzungsbedingungen (https://fragenportal.fh-rosenheim.de/ucp.php?mode=terms) anerkannt.

maximale Studiendauer

Langzeitstudierende

maximale Studiendauer

Beitragvon Langzeitstudierende » Do Jun 02, 2016 4:02 pm

Hi,
wir sind uns bezüglich der maximalen Studiendauer nicht einig: sinngemäß heißt es, dass alle Fächer, die man am Ende des 9. Fachsemesters nicht geschrieben hat, erstmalig mit 5.0 (also nicht bestanden) bewertet werden.
Bedeutet das im Umkehrschluss, dass man für diese Fächer dann im 10. Semester noch den Zweitversuch und möglicherweise im 11. Semester den Drittversuch in Anspruch nehmen kann? Oder wird man am Ende des 9. Semesters exmatrikuliert?
Vielen Dank für eure Hilfe!

johanna
Hochschule Rosenheim
Beiträge: 53
Registriert: Di Apr 14, 2015 8:47 am

Re: maximale Studiendauer

Beitragvon johanna » Do Jun 02, 2016 4:36 pm

Hallo ihr lieben Langzeitstudierenden :D,

das habt ihr schon sehr richtig interpretiert.
Ihr dürft für nicht angetretene Fächer im 9. Semester, im 10. Semester noch den Zweitversuch und möglicherweise im 11. Semester den Drittversuch in Anspruch nehmen.

Allerdings solltet ihr beachten, dass man maximal 4 Drittversuche haben darf, bevor man ebenso exmatrikuliert wird.

Liebe Grüße und viel Freude beim erfolgreichen ;) studieren
Johanna

Langzeitstudierende

Re: maximale Studiendauer

Beitragvon Langzeitstudierende » So Jun 05, 2016 2:36 pm

Hallo Johanna,

vielen Dank - einige von uns werden nun besonders freudig weiter studieren..... :lol:

LG

TheCanadian

Re: maximale Studiendauer

Beitragvon TheCanadian » Mo Feb 06, 2017 6:48 am

Sorry dass ich den alten Thread nochmal rauskrame, aber weiß jemand wie es sich diesbezüglich mit der Bachelorarbeit verhält?
Bin im 9. Semester und habe aus persönlichen, selbstverschuldeten Gründen verpasst mich rechtzeitig um eine Bachelorarbeit zu kümmern und werde es nun bis zum Ende des Semesters nicht mehr schaffen eine Arbeit zu verfassen (bzw. überhaupt einen Lehrstuhl zu finden, der ein Thema zur Verfügung stellt, wenn ich nur einen Monat Zeit habe). Wird die Arbeit damit ebenfalls als nicht bestanden gewertet und ich habe die Chance auf einen Zweitversuch im 10. Semester? Oder ist alle Hoffnung verloren und die 4 Jahre Studium sind komplett verloren? :( Oder gibt es eventuell noch andere Möglichkeiten - Urlaubssemster, Wechsel des Studiums mit möglichst großer Überschneidung um viele Fächer anrechnen zu lassen, irgendetwas? :oops:

daniela
Hochschule Rosenheim
Beiträge: 7
Registriert: Mi Jan 11, 2017 9:39 am

Re: maximale Studiendauer

Beitragvon daniela » Mo Feb 06, 2017 5:34 pm

Hallo,

kein Problem, dass du die Frage nochmal aufgreifst.

Deine Situation ist verständlicherweise unangenehm aber du kannst dich beruhigen.
Die Bachelorarbeit wird zwar am Ende des 9. Semesters erstmals mit Note fünf bewertet aber man darf sie einmal (mit einem anderen Thema – aber es wurde ja noch keines angemeldet) wiederholen.
Zudem würde ich die Chancen auf eine kurzfristige Stelle noch nicht ganz abschreiben und mich auf jeden Fall noch bewerben, da einige Firmen kurzfristige Unterstützung suchen, wenn ein Projekt aufwendiger ist als ursprünglich erwartet. Und auch solche Projekte lassen sich evtl. als Bachelorarbeit verwenden. Also auf die Bewerbung, fertig, los! :)

Falls du noch genauere oder rechtsverbindliche Auskunft brauchst, würde ich im Prüfungsamt nachfragen oder mich mal an die Studienberatung wenden.

Ich hoffe, dass ich dir etwas helfen konnte.
Auf jeden Fall viel Erfolg bei der Stellensuche bzw. beim restlichen Studium.

Viele Grüße
Daniela


Zurück zu „Studienorganisation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron